Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschule Rostock

Schüleraustausch mit mehrmonatigem Auslandsaufenthalt in Klasse 10

All diese Formen werden von der Schule grundsätzlich unterstützt, da sie ein wertvoller Beitrag zur Öffnung von Horizonten, zu interkulturellem Lernen und zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sind.

Eine Schulgeldbefreiung für Teile des Schuljahres ist nicht möglich; im Gegenzug werden aber gegebenenfalls die jeweiligen Austauschpartner für Teile des Schuljahres kostenlos aufgenommen.

Eine Information über das Sauzay-Programm mit Frankreich und über den Austausch mit St. Petersburg erfolgt automatisch durch die Schule zu Beginn der Klasse 9. Dabei gehen die Austauschverantwortlichen in der Regel mit ehemaligen Teilnehmern in die jeweiligen Fremdsprachengruppen und geben interessierten Schülern genauere Informationen mit; in der Folge werden auch die Eltern persönlich informiert. 

 

Teilnahmevoraussetzungen für unsere Schüler

Grundsätzlich liegt die Entscheidung über die Teilnahme bei den interessierten Familien. Eine formale Vorgabe wie etwa einen bestimmten Notendurchschnitt gibt es nicht.


Eine Beratung durch den Klassenleiter ist aber Bedingung für eine Teilnahme. Eventuelle Bedenken werden dabei gegebenenfalls schriftlich festgehalten.  Alle Beteiligten müssen beachten, dass drei Monate Schule in Deutschland (abzüglich Ferien und evtl. Projektwoche etc.) versäumt werden und teilweise aufgeholt werden müssen und dass es Besonderheiten bei der Benotung gibt.

Genauere Informationen dazu gibt es im Zuge des Bewerbungsverfahrens vom Verantwortlichen für den Austausch, bei privater Organisation vom Klassenleiter.