Das CJD - Die Chancengeber CJD Rostock

CJD Schüler beim 17. Schülerprojektwettbewerbes „Schüler staunen …“ 2016 – 2018 des StALU MM auf den ersten Plätzen!

02.07.2018 CJD Nord « zur Übersicht

Schirmherr des Wettbewerbes war der Minister für Landwirtschaft und Umwelt MV, Dr. Till Backhaus. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-12 von Schulen und Einrichtungen aus dem Landkreis sowie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock konnten bis zum 31. März ihre umweltbezogenen Ideen und Projekten aktiv einbringen. Am 28.06.18 wurden nun insgesamt 26 Projekte feierlich geehrt.

Insgesamt 43 Projektarbeiten wurden zu folgenden Themenbereichen  beim StALU MM eingereicht:

1. Naturreichtum und –vielfalt in unserer Region
2. Die Mobilität der Zukunft ist GRÜN
3. Unseren Getränken auf der Spur
4. Wasser ist Leben Abfälle
5. Rohstoffe und Energie
6. Unsere Ostseeküste 

Tizian Holzhausen, Lennart Köhnke, Niklas Dehne, Emma Stolpe und Justus Baum (Jahrgansstufe 11) überzeugten im Themengebiet: Abfälle, Rohstoffe, Energie mit ihrem Projekt "Entwicklung einer Methode zur Verbesserung der Ausrichtung von Windrädern" und gewannen damit den Hauptpreis der Stadtwerke Rostock AG.

Die Zwölftklässlerinnen Hannah Kreutzer und Julia Meisberger beschäftigten sich in ihrem Projekt mit dem Thema: An apple a day keeps the doctor away? - Sind alte Apfelsorten ernährungsphysiologisch wertvoller als moderne Apfelsorten aus dem Supermarktregal? Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg würdigte die Ergebnisse mit dem Hauptpreis.

Leonard Pieper aus der Klasse 5a freute sich über einen Anerkennungspreis der Veolia Umweltservice Nord GmbH. Er beschäftigte sich im Themengebiet Abfälle, Rohstoffe und Energie mit der Windkraft in Mecklenburg-Vorpommern.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern des Wettbewerbes.

Text: Diana-Heike Matuszewski
Foto: Dr. Regine Schütt